Ospiti camera #2
Ospiti camera #3
Ospiti camera #4

Die Frankenstraße

Folgen Sie von Monteriggioni aus der antiken Frankenstraße, der Straße, auf der schon die Pilger aus ganz Europa nach Rom wanderten.

Von der Festung von Monteriggioni aus können Sie kleine Weiler erreichen, wie das nahegelegene Castel Petraio, eine Burg, die im 15. Jahrhundert in eine Villa umgebaut wurde, und Abbadia Isola, ein bedeutender Ort an der Frankenstraße, an dem die Pilger aufgenommen und verpflegt wurden. Er ist auch für seine Kirche mit den beiden Portalen an der Hauptfassade bekannt, die dem Eingang der Kirche vom Heiligen Grab in Jerusalem ähnelt.
Ansonsten können Sie auf der Frankenstraße in Richtung Siena fahren, der Königin der Gotik, dort, wo das älteste Hospiz und Krankenhaus der Gegend war: Santa Maria della Scala, heute ein ganz besonderer Museumskomplex.
 
Ein alternativer Rundgang in Richtung Norden führt nach Colle di Val d'Elsa, einer Stadt mit antiken Wurzeln, die wegen ihrer regen Kristallherstellung als "Stadt des Kristalls" bekannt geworden ist.
Fahren wir weiter nach San Gimignano, ein herrliches Beispiel für eine mittelalterliche Stadt, deren Stadtbild noch intakt geblieben ist, bekannt für die zahlreichen Türme, die sie schmücken. Die Frankenstraße verlief auch durch diesen wunderschönen Ort und wenn wir auf dieser weiterfahren, kommen wir nach Certaldo, ein mittelalterliches Städtchen, Geburtsort von Boccaccio. Unser Ausflug endet in Tavarnelle.

In Zusammenarbeit mit Landschaftsführern organisiert das Hotel Monteriggioni zahlreiche Ausflüge mit Monteriggioni und anderen historischen Zentren der Provinz Siena als Ausgangsort.